Saison 2017/2018

Hier finden Sie die Spieleindrücke und Ergebnisse der SG Markt Eisenheim

geschrieben wurden diese von unserem SG-Leiter Harry Bach

Vielen Dank hierfür

Remis im Derby gegen Schwanfeld

SG Eisenheim/Wipfeld - SV Schwanfeld 1:1

Starke 30 Minuten reichten nicht, um das Derby gegen Schwanfeld zu gewinnen. Die SG begann gut und diktierte in den ersten 20 Minuten das Spiel.............Lohn dafür war das 1:0 durch Benedikt Gehring (Kopfballtor!) in der 9. Minute und eine Riesenchance für Johannes Därr in der 20. Min, welche er gegen den bereits geschlagenen Gästekeeper leider nicht nutzen konnte.  Danach ließ die SG unverständlicherweise nach und gab das Spiel aus der Hand. In der 30. Minuten hatte die SG Glück, dass Schwanfeld lediglich das Lattenkreuz traf. So ging es mit einer knappen 1:0 Führung in die Halbzeitpause.

Auch nach der Pause kam die SG nicht richtig ins Spiel, so dass die Gäste optisch feldüberlegen waren. In der 53. Min. erzielte Schwanfeld den bis dahin längst fälligen Ausgleich. Erst mit der Einwechslung von Klaas Kraft und Michael (Fuzzy) Mantel bekam die SG wieder Oberwasser und zu ihren beiden Torchancen in der 81. und 85. Min., welche aber leider nicht zu Treffern genutzt werden konnten.

Insgesamt ein gerechtes Unentschieden auf dem Platz............das Dezibelmatch an der Außenlinie (die Quantität und nicht die Qualität betreffend) entschieden die Gäste eindeutig für sich. ;-))

Nächstes Spiel der SG ist am Sonntag, 08.04.18, 15.00 h, in Untereisenheim gegen den wiedererstarkten FC Arnstein.

 

SG Wipfeld/Eisenheim II - FV Egenhausen II 0:2

Obwohl die 2. gerade in der 1. Halbzeit eine ordentliche Leistung zeigte, gingen die Gäste mit 0:1 in die Pause........unter anderem auch, weil die SG in den ersten 20 Minuten viele gute Chancen liegen liess.

In der 2. Halbzeit gingen der SG die Kräfte aus (woran`s wohl liegt??), so dass der 0:2 Rückstand nicht mehr aufgeholt werden konnte.

Nächstes Spiel der Zweiten ist am So, 08.04.18, 13.00 h in Ettleben gegen den TSV Ettleben/Werneck II.

 

 

 

Rabenschwarzer Spieltag für die SG

TSV Waigolshausen - SG Eisenheim/Wipfeld 4:2

In keinster Form an die Leistungen des letzten Spieles in Werneck konnte die SG in Waigolshausen anknüpfen

Zwar ging die SG bereits in der 3. Min. durch einen von Maximilian Ludwig sicher verwandelten Foulelfmeter (Foul an M. Hedrich) in Führung, doch danach hatte die SG den willigeren, kampf- und spielstärkeren Hausherren wenig entgegenzusetzen. Durch teils unglückliche Situationen bzw. unnötige Fehler in SG-Reihen stand es dann zur Halbzeit 3:1 für Waigolshausen. In der 57. Min. erhöhte Waigolshausen auf 4:1, nachdem sich der Waigolshäuser Stürmer auf der Grundlinie gegen 2 SG-Abwehrspieler durchgesetzt hatte. Der Anschlußtreffer zum 4:2 durch Maxi Ludwig brachte nochmal Leben ins Spiel, doch Zählbares wollte der SG nicht mehr gelingen.

Somit dürfte der Traum von den Aufstiegsplätzen für die SG ausgeträumt sein.

Am Ostersamstag, 16.00 h, findet in Obereisenheim das Derby gegen den SV Schwanfeld statt ...... es gibt einiges gutzumachen!

 

DJK Büchold - SG Wipfeld/Eisenheim II 6:0

Einen fussballerischen Offenbarungseid legte die 2. in Büchold hin. Bereits zur Halbzeit führten die Gastgebern mit 5:0.
Nächster Gegner der Zweiten ist am Ostersamstag, 14.00 h, in Wipfeld der FV Egenhausen II.

 

 

TSV Ettleben/Werneck - SG Eisenheim/Wipfeld 1:3

Eine starke und taktisch sehr disziplinierte Leistung lieferte die SG beim Tabellenzweiten in Werneck ab.

Bereits nach 2 Minuten hatte Tobias Schäfer völlig freistehend die Chance zur frühen Führung, scheiterte aber am Keeper der Gastgeber. Danach entwickelte sich eine kampfbetonte Partie, in welcher die Gastgeber zwar optisch mehr vom Spiel hatten, aber keine zwingenden Torchancen kreieren konnten. In der 40. Minute erzielte Maxi Ludwig per Freistoß aus 20 m die etwas glückliche Führung für die SG.

Die Gastgeber brachten nach der Halbzeit 3 frische Spieler und erhöhten den Druck, sodass die SG-Abwehr einige Male ins Schwimmen kam. In der 61. Minute war es dann soweit...........Ettleben/Werneck glich per Handelfmeter zum 1:1 aus. Als Benedikt Gehring dann in der 65. Minute mit Gelb/Rot vom Platz geschickt wurde, schien es für die Zuschauer nur eine Frage der Zeit bis die Gastgeber in Führung gehen würden. Die SG hatte Mühe sich vom ständigen Angriffsdruck der Gastgeber zu befreien und kam nur noch zu gelegentlichen Kontern. Einen dieser Konter über Jonas Krämer beendete Tobias Schäfer mit einem trockenen Schuß aus 16 m zum 1:2 für die SG. Ab der 74. Minuten war die Anzahl der Spieler auf dem Feld auch wieder ausgeglichen, nachdem ein Spieler der Gastgeber ebenfalls mit Gelb/Rot des Feldes verwiesen wurde. Ettleben/Werneck kam in der Folgezeit mehrmals gefährlich in den Strafraum der SG, doch mit etwas Glück und Unvermögen der Ettlebener Stürmer konnte die Führung gehalten werden. In der 82. Minute setzte sich der mittlerweile eingewechselte Klaas Kraft mit einer ganz starken Aktion gegen seinen Gegenspieler durch und bediente den in der Strafraummitte wartenden Jan Reich, welcher dann zum 1:3 einnetzte.

Insgesamt ein verdienter Sieg aufgrund einer starken Mannschaftsleistung!

Nächstes Spiel der SG ist am 18.03.18, 15.00 h, gegen den TSV Theilheim, welcher zwar sein Derby gegen Schwanfeld verloren hat, aber trotzdem immer noch  aussichtsreich im Rennen um die Aufstiegsplätze liegt. Spielort ist Untereisenheim.

 

TSV Grafenrheinfeld II - SG Wipfeld/Eisenheim II 4:2

Ehe die SG so richtig im Spiel war, stand es nach ca. 15 Minuten bereits 3:0 für die Gastgeber. Die SG konnte durch Lorenzo Carias-Schneider auf 3:1 verkürzen, ehe die Gastgeber noch das 4:1 erzielten. Das 4:2 durch Kevin Richter kurz vor Schluss war dann nur noch Ergebnskorrektur.

Durch diese Niederlage rutschte die SG II auf den letzten Tabellenplatz der A-Kl. SW 1 ab.

Die Zweite ist am kommenden Wochenende spielfrei.

 

 

Heimpleite gegen Zeuzleben/Stettb./Eckartshausen
SG Eisenheim/Wipfeld - SG Zeuzl/Stettb./Eckartshausen 2:3

Die SG avanciert mittlerweile zum Lieblingsgegner für abstiegsbedrohte Mannschaften.

Auch diesmal gelang es der SG nicht, gegen eine am Tabellenende stehende Mannschaft seine Hausaufgaben zu machen und 3 eingeplante Punkte einzufahren. Da die Hauptspielfelder durch das Spiel zuviel Schaden genommen hätten, musste das Spiel auf dem sehr schmierigen Trainingsplatz ausgetragen werden. Leider hat man auf Seiten der SG keinen honorigen Vetreter beim BFV, um solche Spiele unkompliziert zu verlegen.

Die SG zeigte in den ersten 20 Minuten, dass sie richtig gut Fussball spielen kann und erarbeitete sich gleich mehrere gute Chancen. Mit einem 20-m-Kracher von Lukas Kirchner in der 5. Minute ging die SG mit 1:0 in Führung. Die erste Offensivaktion der Gäste führte in der 18. Minute zu einem Foulelfmeter, welcher dann den Ausgleich bedeutete. Kurz darauf erhöhte Jan Reich nach schöner Vorarbeit durch L. Kirchner auf 2:1.......das Spiel schien seinen geplanten Lauf zu nehmen. Doch statt - der Chancenanzahl entsprechend - mit einem 4:1 in die Pause zu gehen, blieb es beim 2:1.

Nach der Halbzeit wieder 3 dicke ungenutzte Möglichkeiten für die SG. Nach einem unnötigen Foulspiel ca. 20 m vor dem SG-Gehäuse erzielten die Gäste mit einem unhaltbar abgefälschten Freistoß in der 58. Min. den für sie überaus glücklichen Ausgleich.

77. Min.: Ein verunglückter Rückpass von Bene Gehring zu Keeper Marco Bedacht........der rutscht auf dem schmierigen Geläuf aus........der Gästestürmer bedankt sich und netzt zum 2:3 ein.

Dass die Gäste nach einem Konter in der 81. Min. noch die Chance zum 2:4 vergaben, ist Nebensache.

Somit holte die SG aus den letzten 3 Spielen nur 1 Punkt. Insbesondere gegen die 3 am Tabellenende stehenden Mannschaften konnte die SG aus 3 Spielen gerade einmal 2 Punkte einfahren - das ist eindeutig zu wenig, um bei der Vergabe der vorderen Plätze ein Wörtchen mitzureden. Was vonnöten wäre, wäre eine "kleine" Serie von 10 Siegen am Stück -  dies gelang der SG aber zum letzten Mal in der Saison 2011/12.

Somit gehts in die Winterpause bis zum Spiel beim derzeitigen Tabellenzweiten TSV Ettleben/Werneck am 11.03.18, 15.00 h, in Werneck.

Die Zweite Mannschaft überwintert auf dem vorletzten Tabellenplatz der A-Klasse und tritt ebenfalls am 11.03.18, 13.00 h, beim direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt in Grafenrheinfeld II an.

Die SG bedankt sich bei allen Zuschauern, Betreuern, Funktionären, guten Geistern und wohlwollend Gesinnten für die geleistete Arbeit, das Vertrauen und die Geduld und wünscht allen ein frohes Weihnachtsfest, einen guten Jahresabschluss und ein frohes Neues Jahr.

 

 

Schwebenried/Schwemmelsb. II - SG Eisenheim/Wipfeld 4:0

Die SG hat die große Chance verpasst, näher an die Aufstiegsplätze heranzukommen, da sie sich beim Tabellenführer quasi selbst geschlagen hat. In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer ein gutklassiges und schnelles Spiel mit gleichmäßig verteilten Chancen auf beiden Seiten.

Die Schlüsselszenen des Spieles waren dann die 46. und 60. Min.: In der 46. Min. setzte sich Tobias Schäfer im Strafraum der Gastgeber gut durch und hatte den Ball einschussbereit auf dem Fuss, doch ein Mißverständnis mit dem ebenfalls einschussbereiten Maxi Ludwig führte dazu, dass keiner der beiden den Ball ins Tor schoß, sondern ein Abwehrspieler klären konnte. Aus dieser Aktion entwickelte sich der direkte Gegenzug, mit welchem die Heimelf in Führung gehen konnte.

60. Min.: Ein verunglückter Rückpass von Niko Memmel gelangte genau in den Lauf des Schwebenrieder Stürmers...........2:0.
62. Min.: Ballverlust im Mittelfeld der SG - Konter Schwebenried/Schwemmelsbach 3:0
Das 4:0 in der 90. Minute war dann schon bedeutungslos.
Ein Sonderlob gebührt dem absolut souveränen Schiedsrichter Thorsten Scheb.............wenn es doch nur mehr davon gäbe!!

Das letzte Spiel in diesem Jahr bestreitet die SG am 19.11.17, 14.00 h, in Obereisenheim gegen die SG Zeuzleben/Eckartshausen/Stettbach.

FC Wipfeld/SG ME II - TSV Bergrheinfeld II 1:2

Nach einem 0.2 Rückstand konnte Roman Backhaus lediglich auf 1:2 verkürzen. Weitere Informationen zu diesem letzten Spiel im Jahr 2017 liegen leider nicht vor.

 

 

So wird das nix.....
...... mit dem Annähern an die Aufstiegsplätze!

Wieder hat die SG bei einer am Tabellenende stehenden Mannschaft unnötig Punkte liegen gelassen.

Beim 0:0 gegen den FV Niederwerrn/Oberwerrn hatte die SG zwar gefühlte 80 % Ballbesitz, doch erst in den letzten 15 Minuten durch Markus Weissenberger und Maxi Ludwig 3 hochkarätige Chancen, welche der starke Keeper der Heimelf entschärfen konnte. Dabei spielte die SG ab der  65. Minute in Überzahl, da ein Niederwerrner Spieler wegen einer Tätlichkeit des Feldes verwiesen wurde. Bedanken kann sich die SG bei Alex Klos, der kurzfristig für den erkrankten Marco Bedacht einsprang und in der 76. Minute bei einem Konter der Heimelf gleich 2 x klären konnte.

Leider nützt es nichts, wenn die in der Tabelle vor der SG stehenden Mannschaften verlieren, wenn man selbst seine Hausaufgaben nicht macht!

Am 12.11.17, 14.00 h, spielt die SG beim Tabellenführer Schwebenried/Schwemmelsbach II in Schwemmelsbach. Man kann sich leicht ausmalen, wie das Spiel enden wird, wenn die SG mit einer ähnlichen Leistung wie gegen Niederwerrn/Oberwerrn aufläuft.

 

SG Wipfeld/Eisenheim II - DJK/SV Brebersdorf/Vasbühl 3:5

Die Zweite lag schnell mit 0:2 zurück, um dann noch auf 2:2 durch Thomas Bach u. Jürgen Lother auszugleichen. Als die Gäste auf 2:5 erhöhten, war die Messe gelesen und Thomas Bach konnte kurz vor Schluss lediglich auf 3:5 verkürzen.
Da merkt man halt doch, wenn die Trainingsbeteiligung zu wünschen übrig lässt!
Am Samstag, 11.11.17, 14.00 h, spielt die Zweite in Wipfeld gegen den Tabellennachbarn aus Bergrheinfeld, gegen den in der Vorrunde mit 0:4 verloren wurde.

 

 

Spitzenspiel gegen Wasserlosen/Greßthal 2:1 gewonnen!

Am 31.10.17, 14.00 h, hatte die SG den Tabellenführer aus Wasserlosen/Greßthal zu Gast.

Obwohl die Mannschaft schon wieder auf einigen Positionen umgestellt bzw. neu besetzt werden musste, trat die Elf courargiert gegen die Gäste auf und hatten in der ersten Halbzeit 3 richtig gute Chancen, um in Führung zu gehen. Zunächst konnte sich Jan Reich in der 17. Min. nicht entscheiden, ob er den Ball aus 5 m ins Tor ballert oder den freistehende Mario Hedrich bedient und heraus kam ein Zwischending aus Pass und Torschuß. In der 25. Min. schoß Tobias Schäfer aus ca. 8 m an den linken Pfosten, von wo der Ball in die Arme des Gästekeepers sprang. Wieder nix! In der 30. Min. spielte sich Benedikt Gehring aus dem Mittelfeld bis zum Strafraum durch, doch der Abschluß aus ca. 14 m ging knapp am linken Winkel des Gästetores vorbei. Kurz vor der Halbzeit dann von Wasserlosen/Greßthal der erste Warnschuß aus ca. 20 m, den SG-Keeper Marco Bedacht jedoch parieren konnte.
Nach der Pause konnte sich kein Team einen bedeutenden Vorteil verschaffen. In der 61. Min. hatte die SG Glück, als der Gästestürmer aus 5 m auch nur den Pfosten traf.

In der 81. Min. nutzten die Gäste einen Fehler im Mittelfeld der SG zu einem direkten Konter, welcher dann zum 0:1 führte. Danach drängte die SG vehementer, um den Ausgleich zu erzielen. Dies war dann in der 87. Min. der Fall, als Maxi Ludwig einen an Tobias Schäfer verschuldeten Foulelfmeter zum 1:1 Ausgleich verwandelte. Als Maxi Ludwig dann in der 93. Min. mit einem strammen 18-m-Schuß sogar noch den 2:1 Siegtreffer erzielte, war natürlich die Freude groß. Durch diesen Sieg hat die SG den Rückstand auf die Aufstiegsränge auf nun 4 Punkte verkürzt.

Nächster Gegner ist am Sonntag, 05.11.17, 14.00 h, die SG Niederwerrn/Oberwerrn. Spielort ist in Oberwerrn.

DJK Gänheim - SG Wipfeld/Eisenheim II 4:1

Die Niederlage klingt deutlicher, als sie eigentlich war. Keine der beiden Mannschaften war spielbestimmend; Gänheim war in seiner Chancenverwertung einfach wesentlich effektiver - zumal den Gastgebern bei einigen mißglückten Abwehraktionen der SG das Toreschießen leicht gemacht wurde. Den Ehrentreffer für die SG erzielte Johannes Gehring!

Das nächste Spiel der Zweiten findet am Samstag, 04.11.17, 14.00 h, in Wipfeld gegen die SG Brebersdorf/Vasbühl statt.

 

Erneut unnötiger Punktverlust in Schnackenwerth

SV Schnackenwerth - SG Eisenheim/Wipfeld 1:1

Zunächst schien es beim bisher punktlosen Tabellenletzten Schnackenwerth nach Plan zu verlaufen. Jan Reich tauchte in der 1. Spielminute alleine vor dem Keeper der Heimelf auf, zog aber aus 16 m überhastet ab.

Was danach geboten wurde, hatte mit geordnetem Fussballspiel wenig zu tun. Erschreckend, wenn die Heimelf dies als ihre beste Saisonleistung bezeichnet. In der 14. Min. hatte Schnackenwerth seine erste Offensivaktion, die in einem Eckstoß endete. Völlig freistehend konnte ein Spieler der Heimelf den Eckball zur 1:0 Führung ins Tor drücken. Der nächste "Höhepunkt" der Partie war in der 42. Min. ein brutales Foulspiel eines Schnackenwerthers, der aus 2 m Entfernung Jan Reich in die Beine sprang. Leider ahndete der mit dem Spiel überforderte SR das Vergehen lediglich mit "Gelb". Nach der Pause versuchte die SG den Druck auf die Heimelf zu erhöhen - Lohn dafür war in der 53. Min. der Ausgleich durch Martin Traub. Das war es dann aber auch schon. Was danach folgte, war wieder "Not gegen Elend".......viele unnötige Fehler.... selten gelang es, denn Ball einmal über mehr als 2 Stationen in eigenen Reihen zu halten......Null Ordnung.......kaum Torchancen auf beiden Seiten! In den letzten 10 Minuten hatte die SG noch Glück, dass Schnackenwerth den Ball in 2 Situationen nur an die Latte des SG-Gehäuses setzte.

In der 90. Minute verspürte ein Schnackenwerther Zuschauer offensichtlich den Drang, unsere Zuschauer durch Befahren einer Pfütze so richtig einzuweichen.
Fazit: Wieder mal 2 Punkte verdummt und den Sprung auf Platz 2 verpasst!

Nächsten Sonntag, 29.10.17, um 14.00 h, hat die SG den Tabellenführer FC Wasserlosen/DJK Greßthal zu Gast. Gespielt wird in Untereisenheim.

 

SG Wipfeld/Eisenheim II - TSV Essleben II 1:1

Ein achtbares Unentschieden erzielte die Zweite gegen den Tabellenzweiten aus Essleben. Die Gäste gingen kurz nach der Halbzeit in Führung, welche Jürgen Lother, der bis zum Saisonende als Trainer für den entlassenen Holger Mantel fungiert, in der 63. Min. ausglich.
Damit hat die SG den Vorsprung auf einen Abstiegsplatz auf 5 Punkte ausgebaut.
Nächstes Spiel der Zweiten ist am So, 29.10.17, um 14.00 h, beim Tabellendritten in Gänheim.

 

 

SG Eisenheim/Wipfeld - SV Euerbach/Kützberg II 4:2

Stark ersatzgeschwächt und quasi mit dem letzten Aufgebot trat die SG in Obereisenheim gegen die Landesliga-Reserve Euerbach/Kützberg II an.

Da die SG vorallem in den ersten 45 Minuten  feldüberlegen war und auch deutlich mehr Chancen als die Gäste hatte, ging es mit einem 2:1 in die Halbzeit. Die beiden Treffer der SG erzielte Maxi Ludwig in der 13. und 18. Min. (Foulelfmeter nach Foul an Jan Reich).  Nach der Pause waren beide Teams gleichwertig und die Gäste konnten in der 51. Minute mit ihrer 2. Torchance den Ausgleich zum 2:2 erzielen. 2 weitere Treffer für die SG  in der 67. Min. durch Klaas Kraft mit seinem ersten Ballkontakt nach schönem Pass von Johannes Gehring und Jan Reich (Konter über Mario Hedrich) in der 92. Min. bedeuteten 3 verdiente Punkte für die SG.

Ein besonderer Dank geht an Manuel Krönlein, der kurzfristig aushalf und die 90 Minuten in gewohnt souveräner Art und Weise absolvierte.
Das nächste Spiel der SG findet am Sonntag, 22.10.17, 15.00 h, beim bisher punktlosen Schlußlicht in Schnackenwerth statt. "Aufgepasst - angeschlagene Gegner sind die Gefährlichsten!"
Interview mit unserem Keeper zum Spiel

DJK Schweinfurt II - SG Wipfeld/Eisenheim II 3:0

Da die 2. zuviele Chancen ungenutzt liess, verlor sie unglücklich in Schweinfurt mit 3:0 und rutschte dadurch auf den vorletzten Tabellenplatz ab.
Am Samstag, 21.10.17, 16.00 h, spielt die Zweite in Wipfeld gegen den Tabellenzweiten TSV Essleben II.

 

 

Wechselbad der Gefühle in Geldersheim

FC Geldersheim - SG Eisenheim/Wipfeld 2:2

Ein Wechselbad der Gefühle erlebten die Zuschauer in Geldersheim.
Zunächst war die SG spielbestimmend und hatte in den ersten 20 Minuten 4 richtig gute Torchancen, welche alle ungenutzt blieben. Danach kamen die Gastgeber besser ins Spiel und hatte selbst die Möglichkeit 1 - 2 Treffer zu erzielen. Als man sich mit einem torlosen Unentschieden zur Halbzeit abgefunden hatte, erzielte Tobias Schäfer nach einem Maxi-Ludwig-Freistoß aus spitzem Winkel das 0:1. Im Gegenzug vergab Geldersheim die große Chance auf den Ausgleich, da der Stürmer aus 10 m am leeren SG-Tor vorbeischoss.
Da die SG in der ersten Hälfte bereits 2 x verletzungsbedingt wechseln musste und viele Spieler auf Positionen spielten, die ihnen nicht vertraut waren, schwand die Ordnung im SG-Spiel und Geldersheim war fortan spielbestimmend und ließ großzügigst beste Möglichkeiten liegen. In der 66. Min. war dann der längst fällige Ausgleich nicht mehr zu verhindern. Selbst die gelb-rote Karte gegen die Gastgeber brachte der SG keine erkennbaren Vorteile im Spielaufbau.
Dann........in der 91. Min. der lang ersehnte und gut durchgespielte Konter über Jan Reich..........der legt quer für Maxi Ludwig auf, welcher diesmal überlegt zur Führung und zum bereits gefühlten Sieg für die SG einschoss.
In der 94. Min. dann die letzte Aktion des Spieles: Eckball für Geldersheim ..........ALLE Spieler versammeln sich im SG-Strafraum und doch sind 2 Geldersheimer völlig frei. Gegen den gezielten Kopfball des Geldersheimer Verteidigers Lechner war SG-Keeper Marco Bedacht machtlos.......2:2!
Sicherlich wäre ein Sieg für die SG mehr als glücklich gewesen; doch wenn man sieht, wie die Mannschaft seit Wochen schon wieder auf der letzten Rille daherkommt und man froh ist, am Spieltag wenigstens 11 frische Spieler zu haben, dann muss man mit den erzielten Ergebnissen eigentlich zufrieden sein.
Am Sonntag, 15.10.17, 15.00 h, hat die SG in Obereisenheim die Wundertüte Euerbach/Kützberg II zu Gast. Bei denen weiß man nie, wer von der Landesligamannschaft (welche am Vortag spielt) mit aufläuft.

SG Wipfeld/Eisenheim II - SV Mühlhausen/Schraudenbach II 2:0
Völlig verdient war der Sieg und die 3 Punkte für die SG. Lukas Kirchner erzielte in der 16. Minute das 1:0, was die Gäste in der 37. Min. durch ein Eigentor zum 2:0 erhöhten. Durch diesen Sieg konnte die SG die Abstiegsplätze verlassen.
Nächster Gegner der SG ist am Sonntag, 15.10.17, 13.00 h, der direkte Tabellennachbar DJK Schweinfurt II. Gespielt wird am Sportgelände Bellevue, Josef-Reuß-Str. 7, SW.

 

 

SV Schwanfeld - SG Eisenheim/Wipfeld 1:0

Unterm Strich verlor die SG zurecht das Derby in Schwanfeld.
Die einzige richtige Torchance für die SG hatte Chr. Wiebe bereits in der 1. Min., danach kam die SG nicht mehr gefährlich vor das Schwanfelder Tor. Die erste Halbzeit war auf beiden Seiten ein total zerfahrenes und planloses Spiel; erst in der 2. Hälfte nahm die Partie langsam Derbycharakter an. Die Heimelf war jedoch den Tick besser und aggressiver, so daß die SG am Ende als Verlierer vom Platz ging.
Den Siegtreffer erzielte Schwanfeld in der 88. Min., kurz darauf wurde Jan Reich mit Roter Karte wegen Foulspieles vom Platz gestellt.
Wenn dann noch ein Schiedsrichter auftritt, der das Wort "Unparteiischer" ins falsche Licht rückt, Spieler der Heimmannschaft Zuschauer ungestraft beleidigen und mit dem SR endlose ungestrafte Palaver führen dürfen, grobe Foulspiele  der Heimelf vom SR bewusst und  willkürlicherweise nur mit Gelb bestraft werden, während auf der anderen Seite Gelbe, Gelb/rote u. Rote Karten äußerst locker sitzen, dann fragt man sich, was das Ganze für einen Sinn macht. Das ist dann halt tiefste Kreisklasse!
Die nächsten Spiele sind am Sonntag, 01.10.17, 15.00 h in Arnstein und am 03.10.17, 17.00 h, in Untereisenheim gegen die SG Schleerieth.

 FV Egenhausen II - SG Wipfeld/Eisenheim II 6:5 (4:3)
Die SG führte zunächst in Egenhausen mit 0:2, um mit einem 4:3 in die Pause zu gehen. über ein 4:5 kam Egenhausen in der 81. Min. zum Ausgleich, um in der 90. Min. den Siegtreffer zum 6:5 zu erzielen.
Die Tore für Wipfeld/Eisenheim schossen: Christopher Dorsch, Kevin Richter (2), Lukas Kirchner und Michael Mantel.

Die 2. spielt am Sa., 30.09.17, 16.00 h, in Wipfeld gegen TSV Ettleben/Werneck II und am Di. 03.10.17, 15.00 h, in Hergolshausen gegen den TSV Theilheim/Hergolshausen II.

 

 

Glücklicher Sieg gegen Waigolshausen

SG ME/Wipfeld - TSV Waigolshausen 4:0 (0:0)

Auch wenn das Endergebnis nach einer klaren Sache für die SG aussieht - es täuscht über den Spielverlauf hinweg.
Waigolshausen war von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft und hatte in den ersten 45 Minuten 3 sehr gute Möglichkeiten, um in Führung zu gehen. Zweimal scheiterten sie jedoch an SG-Keeper Marco Bedacht, einmal am eigenen Unvermögen. Die einzige wirkliche Chance für die SG pfiff der Schiedsrichter ab, als er Mario Hedrich fälschlicherweise in sehr guter Position im Abseits wähnte.
Nach der Halbzeit hatten die Gäste in der 55. Min. noch die Chance zur Führung, doch Benedikt Gehring rettete auf der Linie für den bereits geschlagenen Keeper der SG.
In der 70. Min. ging dann das Konzept von Trainer André Krauß auf - aus einer disziplinierten und konzentrierten Abwehr lief der Konter über Maxi Ludwig und der flankte maß genau auf Philipp "Begga" Schwind, welcher per Kopf zur Führung für die SG einnetzte.
In der 75. Min. wird Jan Reich im Strafraum der Gäste zu Fall gebracht  - den fälligen Strafstoß verwandelte Maxi Ludwig zum 2:0.
80. Min.: Jan Reich ist bei einem Konter durch und wird mit Notbremse vom Gästeverteidiger gebremst - Rote Karte gegen Waigolshausen.
81. Min.: Maxi Ludwig bekommt für Ballwegschlagen eine Gelbe Karte , welche anschließend fälschlicherweise in Gelb/Rot umgewandelt wird, da der SR in der 38. Min. eine gelbe Karte gegen Mario Hedrich zulasten von Maxi Ludwig aufgeschrieben hat - wieder falsch!
Waigolshausen versucht noch zu retten, was zu retten ist und laufen in der 85. Min. in den nächsten Konter: Ralf Elflein setzt sich über Außen durch und bedient Henry Weltner, der gekonnt mit links zum 3:0 vollendet.
93. Min.: Konter über Jan Reich - genaue Flanke auf den Kopf von Mario Hedrich - 4:0.
Eine äußerst disziplinierte Mannschaftsleistung und eine nahezu 100%ige Chancenverwertung ermöglichten dieses unerwartete Ergebnis.

Nächster Gegner der SG ist am 24.09.17, 15.00 h, der SV Schwanfeld - gespielt wird in Schwanfeld.

SG Wipfeld/Eisenheim II - DJK Büchold 2:2 (0:0)
Die 2. spielte in Wipfeld gegen den Kreisklassenabsteiger ein verdientes 2:2 und hatte auch in Unterzahl noch Möglichkeiten zum Siegtreffer. Die Tore erzielten Lorenzo Carias-Schneider und Lukas Kirchner.
Nächster Gegner der 2. ist am 24.09.17, 13.00 h, der SV Egenhausen II in Egenhausen.

 

 

Unentschieden im Derby in Theilheim

Mit einem etwas glücklichen 2:2 Unentschieden endete das Derby in Hergolshausen gegen den TSV Theilheim. Die Gastgeber legten los wie die Feuerwehr und setzte mit ihren schnellen Stürmern und dem etwas bissigerem Mittelfeld die SG-Abwehr von Anfang an mächtig unter Druck. Zunächst konnte SG-Keeper M. Bedacht in der 8. Min. noch gegen einen Theilheimer Stürmer retten, doch gegen den platziert geschossenen Freistoß in der 17. Min. hatte er so gut wie keine Chance und Theilheim ging mit 1:0 in Führung. Danach ließen die Gastgeber noch 2 sehr gute Möglichkeiten ungenutzt und quasi aus dem Nichts gelang Maxi Ludwig in der 35. Min. mit einem strammen 18-m-Schuss der Ausgleich. 3 Minuten später versetzte Jan Reich gleich 2 Theilheimer Abwehrspieler und erzielte cool das 2:1 für die SG. Nun war die SG am Drücker und schien die Partie in den Griff zu bekommen. Doch ein unnötiger Ballverlust im SG-Mittelfeld ermöglichte Theilheim die Chance zum Konter und dadurch mit dem Halbzeitpfiff den Ausgleich zum 2:2.

In der 2. Halbzeit versuchte die SG in Führung zu gehen und ließ immer wieder gefährliche Theilheimer Konter zu. Während die SG-Chancen nach der Pause eher rar waren, kamen die Gastgeber 3 - 4 mal äußerst gefährlich vor das SG-Gehäuse, scheiterten jedoch jedes mal am (an diesem Tag) glänzend parierenden M. Bedacht oder am Torgebälk.

Insgesamt ein Remis, mit dem beide Mannschaften leben können.

Das nächste Spiel steht am So, 17.09.17, 15.00 h, in Obereisenheim gegen den TSV Waigolshausen an.

Die 2. Mannschaft war an diesem Wochenende spielfrei und tritt am Samstag, 16.09.17, 16.00 h, in Wipfeld gegen die DJK Büchold an.

 

 

Toto-Pokal-Aus gegen Geesdorf

In der 4. Runde des Totopokales scheiterte die SG trotz einer sehr guten Leistung mit 0:1 am Bezirksligazweiten FC Geesdorf. Obwohl die SG 4 Spieler ersetzen musste, zeigte sie taktisch und kämpferisch eine hervorragende Leistung und machte dem Favoriten das Leben sehr schwer. Geesdorf war spielbestimmend und ging mit seiner 1. richtigen Torchance in der 40. Min. mit 0:1 in Führung. Kurz vor und direkt nach dem Geesdorfer Treffer hatte Thomas Bach zwei gute Möglichkeiten für die SG einzunetzen, scheiterte jedoch beide Male am Keeper der Gäste.

In der 2. Halbzeit waren beide Mannschaften gleichwertig. Als die SG in den letzten 10 Minuten nochmal den Druck erhöhte und offensiver agierte, kamen die Gäste dadurch zu einigen Konterchancen, bei denen SG-Keeper Marco Bedacht seine Klasse beweisen konnte und weitere Gegentreffer verhinderte.

Insgesamt gesehen, konnte die Mannschaft trotz der Niederlage mit erhobenem Haupt vom Platz gehen.

Jetzt gilt es, diese Leistung am Samstag gegen den TSV Theilheim zu wiederholen - gespielt wird um 16.00 h in Hergolshausen.

 

 

SG Eisenheim/Wipfeld - TSV Ettleben/Werneck 0:3

Wie schon so oft in den letzten Jahren konnte die SG in einem wichtigen Spiel um den sogenannten "Big Point" nicht die gewohnt gute Leistung abrufen. So auch diesmal nicht im Heimspiel gegen die sehr junge Mannschaft (20-22 Jahre alt) aus Ettleben/Werneck.

Die ersten 20 Minuten war die SG zunächst die spielbestimmende Mannschaft und hatte auch 3 richtig gute Torchancen, von denen wieder mal keine verwertet werden konnte. Die Gäste gingen nach einem Freistoß und einem Mißverständnis in der SG-Abwehr in der 12. Min. mit 0:1 in Führung.

Nach ca. 20 Minuten riss der Spielfaden der SG und es wurde bis zum Spielende keine einzige weitere Torchance mehr herausgespielt oder erarbeitet.

Den Gästen gelangen noch 2 weitere Treffer (45. Min. u. 48. Min.) zum 0:3. Bezeichnenderweise resultierten die Tore wieder aus persönlichen Fehlern der SG nach Standardsituationen; aus dem Spiel heraus konnten die Gäste auch keine Torchancen kreieren.

Zu allem Überfluss verletzten sich in diesem Spiel noch Tobias Schäfer und Dennis Ludwig, so dass sie wahrscheinlich mehrere Wochen ausfallen werden...................es geht schon wieder los!!!

Am Mittwoch, 06.09.17, 17.45 h, hat die SG den FC Geesdorf (2. Platz Bezirksliga-Ost) im Toto-Pokalspiel zu Gast. Gespielt wird in Untereisenheim. Oberste Prämisse dieses Spieles wird sein, dass sich kein weiterer Spieler verletzt. Das Ergebnis ist zweitrangig.

Anschließend spielt die SG Eisenheim/Wipfeld am SA, 09.09.17, 16.00 h, beim TSV Theilheim!

 

SG Wipfeld/Eisenheim II - TSV Grafenrheinfeld II 3:2 (2:0)

Die SG Wipfeld/Eisenheim holte gegen Grafenrheinfeld II den ersten Dreier! Zwei Tore von Thomas Bach (jeweils nach Zuspiel von Mitch Blattner und Lukas Kirchner) bedeuteten die 2:0 Führung bis zur Pause. Nach der Halbzeit konnten die Gäste schnell ausgleichen, ehe Kevin Richter mit seinem Treffer in der 88. Min. den 3:2 Endstand herstellte.

Nächstes Spiel der SG Wipfeld/Eisenheim II ist am Sa, 16.09.17, 16.00 h, in Wipfeld gegen die DJK Büchold.

 

 

SG Zeuzleben/Stettbach/Eckartshausen - SG Eisenheim/Wipfeld 1:3

Etwas mühsam, aber insgesamt verdient gewann die SG Eisenheim/Wipfeld in Stettbach.  Die erste große Torchance hatten jedoch die Gastgeber, doch TW M. Bedacht konnte den gut geschossenen Freistoß noch an den Pfosten lenken. Fast im Gegenzug traf dann auch M. Ludwig den Pfosten des Heimelftores, den  Nachschuss konnte dann ein Zeuzlebener Abwehrspieler auf der Linie klären.

18. Min.: Christian Wiebe setzt sich über rechts schön durch und flankt sauber in die Mitte, wo Mario Hedrich überlegt per Kopf zur SG-Führung einnickt.

30. Min.: Die Heimelf nutzt eine Unachtsamkeit im SG-Strafraum und erzielt nach einem Abpraller den Ausgleich. Kurz danach klärt TW M. Bedacht einen Schuss aus kurzer Distanz und hält so das Unentschieden fest.

37. Min.: Mario Hedrich schiesst aus 16 m knapp am Zeuzlebener Tor vorbei.

Kurz vor dem Halbzeitpfiff noch 2 Riesenchancen für die SG, doch Christian Wiebes Schuss geht an die Latte und Maxi Ludwig kann alleine vor dem Keeper den Ball nicht im Tor unterbringen.

Nach der Pause ist die SG Eisenheim/Wipfeld die spielerisch bessere Mannschaft, kann aber erst in der 65. Min. daraus Kapital schlagen, als Jo Därr einen Eckball aus 8 m im Netz der Heimelf versenkt.

Das entscheidende 1:3 erzielte Jan Reich in der 82. Min., als er sich bei einem Konter gegen 2 Gegenspieler durchsetzt und überlegt einschiebt.

Patrick Heim hat in der 87. Min noch einen Treffer auf dem Fuss, doch der Keeper der Gastgeber kann gerade noch klären.

Bei etwas besserer Chancenverwertung wäre die Partie frühzeitig entschieden gewesen.

Nächster Gegner der 1. Mannschaft ist am 03.09.17, 15.00 h, der letztjährige Vizemeister TSV Ettleben/Werneck. Spielort ist in Untereisenheim.

Die 2. Mannschaft war an diesem Wochenende spielfrei und tritt ebenfalls am 03.09.17, 13.00 h, wieder an. Gegner ist der TSV Grafenrheinfeld II; gespielt wird in Wipfeld.

 

 

Heimsieg zum Saisonauftakt
KKL-SW 1:  SG Eisenheim/Wipfeld - SG Schwebenried/Schwemmelsbach II 3:0

Aufgrund einer geschlossen guten Mannschaftsleistung gewann die SG Eisenheim/Wipfeld verdient mit 3:0 gegen die SG Schwebenried/Schwemmelsbach II.

Bereits nach 3 Minuten ging eine Volleyabnahme aus 20 m vom Maxi Ludwig knapp am Gästetor vorbei. In der 15. Min. war es TW Marco Bedacht, der die Führung der Gäste verhinderte. In der 30. Minute erzielte Maxi Ludwig mit einem direkt verwandelten Eckball die Führung für die SG Eisenheim/Wipfeld, welche Jan Reich nach einem schönen Pass von Roman Backhaus in der 38. Min. auf 2:0 erhöhte. Kurz darauf wird Maxi Ludwig für alle erkennbar deutlich im Gästestrafraum gefoult - der Pfiff des Schiedsrichters blieb jedoch aus. Nachdem die Gäste kurz vor dem Pausenfpfiff ihre 2. gute Chance vergaben, ging es mit einem 2:0 in die Halbzeitpause.

In der 60. Min. wird Niko Memmel an der Außenlinie gut angespielt, er dribbelt in den Strafraum der Gäste und versenkt den Ball aus halblinker Position in der rechten Winkel des Gästetores zum 3:0  - ein Traumtor!!!!

Danach haben die Gäste noch 2 guten Gelegenheiten für den Anschlusstreffer, doch scheitern sie in der 74. Min. mit einem Foulelfmeter an M. Bedacht und in der 81. Min. schiebt der Stürmer am Eisenheimer Gehäuse vorbei.

Besonders erfreulich ist, dass Martin Traub und Patrick Heim nach langer Verletzungspause wieder mitwirken konnten und sich Roman Backhaus und Henry Welter (beide Wipfeld) gut in die Mannschaft einfügten.

Das nächste Spiel der 1. Mannschaft ist am nächsten Sonntag, 27.08.17, 15.00 h, gegen die SG Zeuzleben/Stettbach/Eckartshausen in Stettbach.

 

A-Kl. SW 1: TSV Bergrheinfeld II - SG Wipfeld/Eisenheim 4:0

Bereits zur Halbzeit lag die SG Wipfeld/Eisenheim in Bergrheinfeld mit 3:0 zurück und konnte auch nach der Pause nichts mehr an der Niederlage ändern.

Die Zweite ist am 27.08.17 spielfrei und tritt am 03.09.17, 13.00 h, gegen den TSV Grafenrheinfeld II an.